TROTZ ALLEM

MALGRÉ TOUT

Malgré Tout ist Französisch und bedeutet "Trotz allem“. Der Name ist unmittelbar mit unserer Zielsetzung verbunden: Wir reflektieren die Realität der Pferdewelt über die europäischen Grenzen hinweg. Das Zusammensein mit Pferden mit allem, was dazugehört - Freude wie auch Frustration - steht im Mittelpunkt unseres Interesses. Deswegen heißen wir Malgré Tout.  

Malgré Tout Media beschäftigt sich mit allem, wo die Realität auf ein Leben mit Pferden trifft. Wir unterstützen und inspirieren Pferdeliebhaber in einer sich wandelnden Welt und halten unsere LeserInnen darüber auf dem Laufenden, was es bedeutet, im Jahr 2023 ein Pferdeliebhaber zu sein. Unser Medium möchte zur Vielfalt beitragen und soll daher ein Treffpunkt für Pferdebegeisterte über Geschlechter-, Alters- und Landesgrenzen hinweg sein. 


Seit 2015 bauen wir unsere Medien mit dem Ziel auf, Inhalte für jeden in der Welt des Pferdesports zu schaffen - unabhängig von Erfahrung, Alter, Geschlecht, Disziplin oder Rasse. 

So können Sie sich als LeserIn mit uns identifizieren, egal bei welchem Thema. Wir wollen zeigen, dass die Pferdewelt für jeden offen steht und jeder willkommen ist. Deshalb scheuen wir uns auch nicht, die Kehrseite der Medaille zu zeigen oder uns schwierigen Themen zu nähern, die ebenfalls zum Leben mit Pferden gehören können. 

Hier bei Malgré Tout sind wir eine Mischung aus verschiedenen Menschen. Die meisten von uns sind leidenschaftliche Pferdefreunde und wir lieben alles, was mit Pferden zu tun hat. Das bedeutet, dass wir selbst in den Ställen sind, Freuden, Sorgen und Herausforderungen des Pferdelebens hautnah mitbekommen. Wir sind Pferdemenschen, die alles erleben, von Trainingsproblemen, Pferdeverletzungen und Schlamm in unseren Stiefeln bis hin zu den tollsten Galopprunden im Gelände, erfolgreichen Reitstunden und der unglaublichen Bindung zwischen Pferd und Mensch. Wir sind ein Team mit sehr gemischten Interessen, stets neugierig, noch mehr über die Welt der Pferde und den Sport zu lernen.  

Liebe Leser*innen 

Mit freundlichen Grüßen


Chefredakteurin, Karin Cruz Forsstrøm & das Malgré Tout Team

Wir laden Sie herzlich ein, in unser erstes Magazin des Jahres 2023 einzusteigen.  

Das gesamte Redaktionsteam hat sich darauf gefreut, Ihnen in einer Zeit, in der der Pferdesport eine Herausforderung darstellt, die wichtigsten Inhalte zu liefern.  

Es ist kein Geheimnis, dass die Welt im Umbruch ist.  

Es herrscht Krieg in Europa, die Inflation steigt weiter an und stellt wahrscheinlich auch Ihr tägliches Leben vor einige Herausforderungen.  

Aber keine Sorge, Sie haben Malgré Tout.  

Wir sorgen dafür, dass Sie als Pferdebesitzer und Reiter gut informiert bleiben.

In dieser Ausgabe des Magazins widmen wir uns dem wichtigsten Thema: der Wirtschaftlichkeit.  

Wie kommt man über die Runden, wenn alles so teuer ist? Und wie kann man Geld sparen?  

Es gibt viele Fragen... und wir hoffen, dass wir Ihnen die meisten Antworten geben können. Wenn uns das gelingt, hoffen wir, dass Sie als Leser*in wiederkommen.

Wir werden auf jeden Fall unser Bestes geben.  

Viel Spaß beim Lesen! 

  TROTZ ALLEM

MALGRÉ TOUT

Malgré Tout ist Französisch und bedeutet "Trotz allem“. Der Name ist unmittelbar mit unserer Zielsetzung verbunden: Wir reflektieren die Realität der Pferdewelt über die europäischen Grenzen hinweg. Das Zusammensein mit Pferden mit allem, was dazugehört - Freude wie auch Frustration - steht im Mittelpunkt unseres Interesses. Deswegen heißen wir Malgré Tout.  

Malgré Tout Media beschäftigt sich mit allem, wo die Realität auf ein Leben mit Pferden trifft. Wir unterstützen und inspirieren Pferdeliebhaber in einer sich wandelnden Welt und halten unsere LeserInnen darüber auf dem Laufenden, was es bedeutet, im Jahr 2023 ein Pferdeliebhaber zu sein. Unser Medium möchte zur Vielfalt beitragen und soll daher ein Treffpunkt für Pferdebegeisterte über Geschlechter-, Alters- und Landesgrenzen hinweg sein. 


Seit 2015 bauen wir unsere Medien mit dem Ziel auf, Inhalte für jeden in der Welt des Pferdesports zu schaffen - unabhängig von Erfahrung, Alter, Geschlecht, Disziplin oder Rasse. 

So können Sie sich als LeserIn mit uns identifizieren, egal bei welchem Thema. Wir wollen zeigen, dass die Pferdewelt für jeden offen steht und jeder willkommen ist. Deshalb scheuen wir uns auch nicht, die Kehrseite der Medaille zu zeigen oder uns schwierigen Themen zu nähern, die ebenfalls zum Leben mit Pferden gehören können. 

Hier bei Malgré Tout sind wir eine Mischung aus verschiedenen Menschen. Die meisten von uns sind leidenschaftliche Pferdefreunde und wir lieben alles, was mit Pferden zu tun hat. Das bedeutet, dass wir selbst in den Ställen sind, Freuden, Sorgen und Herausforderungen des Pferdelebens hautnah mitbekommen. Wir sind Pferdemenschen, die alles erleben, von Trainingsproblemen, Pferdeverletzungen und Schlamm in unseren Stiefeln bis hin zu den tollsten Galopprunden im Gelände, erfolgreichen Reitstunden und der unglaublichen Bindung zwischen Pferd und Mensch. Wir sind ein Team mit sehr gemischten Interessen, stets neugierig, noch mehr über die Welt der Pferde und den Sport zu lernen.  

Viel Spaß beim Lesen! 
Liebe Leser*innen 

Mit freundlichen Grüßen


Chefredakteurin, Karin Cruz Forsstrøm & das Malgré Tout Team

Wir laden Sie herzlich ein, in unser erstes Magazin des Jahres 2023 einzusteigen.  

Das gesamte Redaktionsteam hat sich darauf gefreut, Ihnen in einer Zeit, in der der Pferdesport eine Herausforderung darstellt, die wichtigsten Inhalte zu liefern.  

Es ist kein Geheimnis, dass die Welt im Umbruch ist.  

Es herrscht Krieg in Europa, die Inflation steigt weiter an und stellt wahrscheinlich auch Ihr tägliches Leben vor einige Herausforderungen.  

Aber keine Sorge, Sie haben Malgré Tout.  

Wir sorgen dafür, dass Sie als Pferdebesitzer und Reiter gut informiert bleiben.

In dieser Ausgabe des Magazins widmen wir uns dem wichtigsten Thema: der Wirtschaftlichkeit.  

Wie kommt man über die Runden, wenn alles so teuer ist? Und wie kann man Geld sparen?  

Es gibt viele Fragen... und wir hoffen, dass wir Ihnen die meisten Antworten geben können. Wenn uns das gelingt, hoffen wir, dass Sie als Leser*in wiederkommen.

Wir werden auf jeden Fall unser Bestes geben.  

Ganzer Bildschirm