Foto: Privat

Liselotte Puggaard und NA Morisa

Dieses Pferd ist einfach die wunderbarste und liebevollste Freundin, die wir je hatten. Sie passt sich wunderbar an, ob sie nun von einem meiner drei Kinder oder von mir geritten wird. Glücklicherweise ist sie immer noch bei uns, eine Dame mittleren Alters mit etwas steifen Beinen, ganz wie ich. Nach einer 20-jährigen Pause vom Reiten habe ich sie gefunden, und sie ist das Beste, was mir in der Corona-Zeit passiert ist.

Foto: Privat

Anita Dolleris Petersen und Colour

Mein bereits bester Freund in der Welt, also mein Once-in-a-lifetime-Pferd ist dieser hier. Colour habe ich als "letzte Chance Pferd" gekauft, denn er war wirklich vernachlässigt. Wenn er sich bei mir nicht eingewöhnt hätte, hätte er seinen Frieden finden sollen. Er zeigte heftiges Verhalten, war sehr futteraggressiv, ging anfangs sogar auf das Stallpersonal los – trotz Kette durchs Maul. Der Tierarzt riet mir tatsächlich vom Kauf ab, aber mein Teenagerherz war schon beim ersten Treffen verliebt, obwohl er einige psychische Traumata hatte. Es erforderte viel Blut, Schweiß, Tränen und Frustration, aber ich sah etwas in seinen Augen, das erste Mal als ich ihn sah, und ich bin SO froh, dass ich nicht aufgegeben habe. Er wurde der wundervollste und treueste Freund und Lebenslehrer für mich, und wir hatten 6½ wunderbare Jahre zusammen.

Foto: Privat

Stinne Engelstock Mainz und Kabale

Er ist unersetzlich. Ich war dabei, als er geboren wurde. Ich musste letztendlich meinem Herzen folgen und ihn kaufen, als er vier Monate alt war – obwohl mein Verstand sagte, dass es dumm war, ein Fohlen zu kaufen. Ich war Studentin und es machte überhaupt keinen Sinn, weder finanziell noch reiterlich. Heute – 10 Jahre später – habe ich ihn immer noch, und er ist mein absolut bester Freund. Ich habe diese Entscheidung keine Sekunde bereut. Ich habe nicht einfach nur ein Pferd. Ich habe ein Pferd, weil ich IHN habe.

Foto: Privat

Mille Drescher und Luca

Als er sieben Jahre alt war, bekam ich eine Reitbeteiligung auf ihm – und ich war damals erst 13 Jahre alt. Ich durfte zwei fantastische Jahre als Ponyreiterin mit ihm erleben, doch dann gab es Probleme mit Lucas Besitzer. Eigentlich sollte ich kein eigenes Pferd haben, aber die Vorstellung, dass Lucas und mein Weg sich trennten und er wieder verkauft werden sollte (er hatte in seinem kurzen Leben bereits sechs verschiedene Besitzer gehabt), war keine Option. Also, arbeitete ich viel, um ihn mir leisten zu können, aber letztendlich bekam ich Luca zu Weihnachten geschenkt.

Seitdem sind wir zusammen – dieses Weihnachten sind es 11 Jahre. Durch alle Höhen und Tiefen, sowohl körperlich als auch seelisch, aber es ist alles wert, da ich meinen Luca habe. Seine schwierige Vergangenheit hat Spuren hinterlassen, und heute genießt er seinen Ruhestand, denn er hat mir so viel gegeben, dass er alles verdient, was ich ihm nur bieten kann.

Foto: Privat

Sandra Austrica Schøn und Provence

Ganz ohne Zweifel meine wunderbare 32-jährige Haflingerstute Provence. Sie ist und wird immer mein Herzenspferd sein. Sie war mein Fels in der Brandung, meine beste Freundin, und das ist sie auch noch nach fast 25 Jahren.

Foto: Bent Ursin

Lonny Lalulla Haput und Midjydens Le Mans

Er ist mein lustigster, liebevollster und wildester Freund! Er gehört mir seit acht Jahren. Wir haben so unglaublich viele Dinge gewonnen und erreicht. Er geht durch Feuer und Wasser für mich, kümmert sich um die kleinen Reitmädchen, wirklich ein Pferd, das einfach weiß, wie es gefallen kann. Er ist meine wildeste Reise, die mit täglichen Abwürfen als Jungpferd begann, bis hin zur Vielseitigkeit und Turnieren wie der Hubertusjagd und er sagt niemals Nein! Er ist einfach unbeschreiblich.

Foto: Privat

Linda Valentin Dam und Jeltje

Jeltje ist mein Herzenspferd. Eigentlich sollte ich sie nur für den Verkauf vom Besitzer reiten, aber ich habe mich sofort in sie verliebt. Eigentlich wollte ich nie wieder ein Pferd haben... hatte weder Zeit, Geld noch Lust. Ich habe sie jetzt seit 5,5 Jahren (sie ist 20), und unsere Bindung und Freundschaft wird von Tag zu Tag stärker. Ich brauche kaum an Galopp zu denken, da springt sie schon an, und wenn ich einen schlechten Tag habe, ist sie sofort da und kuschelt sich an mich. Ich hatte viele Pferde im Laufe der Zeit, aber KEINES kommt ihr auch nur ansatzweise gleich. Ich liebe dieses Pferd bis zu den Sternen und hoffe auf noch viele weitere gute Jahre.

Foto: Privat

Isabella Jensen und Haffe

Dies hier ist mein Herzenspferd! Meine Stute hat mir durch eine sehr schwierige Zeit geholfen, jetzt, wo ich leider schlechte Nieren habe, war sie immer bereit, mich mit einer Umarmung zu trösten, wenn mein Tag etwas hart war. Sie half mir sogar einmal nach Hause zu kommen, nach einem schlimmen Sturz auf der Landstraße, obwohl sie selbst zwei geschwollene Hinterbeine hatte.

-Herzenspferd

LeserInnen Geschichten:

Viele Pferdeliebhaber haben sicherlich die Erfahrung gemacht, ein ganz besonderes Pferd zu kennen oder zu besitzen. Jenes Pferd, das einem tief berührt und einen besonderen Platz im Herzen gefunden hat. Ein wahres Herzenspferd. Wir haben euch, unsere Leser, gebeten, uns Geschichten und Bilder eurer Herzenspferde zu senden – und es gibt viele solcher Pferde, sowohl die noch bei uns sind als auch jene, die im Himmel weilen.

Von Cæcilie Kallehave Jensen. Fotos: Von den Lesern von Malgré Tout zur Verfügung gestellt

Foto: Bent Ursin

Lonny Lalulla Haput und Midjydens Le Mans

Er ist mein lustigster, liebevollster und wildester Freund! Er gehört mir seit acht Jahren. Wir haben so unglaublich viele Dinge gewonnen und erreicht. Er geht durch Feuer und Wasser für mich, kümmert sich um die kleinen Reitmädchen, wirklich ein Pferd, das einfach weiß, wie es gefallen kann. Er ist meine wildeste Reise, die mit täglichen Abwürfen als Jungpferd begann, bis hin zur Vielseitigkeit und Turnieren wie der Hubertusjagd und er sagt niemals Nein! Er ist einfach unbeschreiblich.

Foto: Privat

Liselotte Puggaard und NA Morisa

Dieses Pferd ist einfach die wunderbarste und liebevollste Freundin, die wir je hatten. Sie passt sich wunderbar an, ob sie nun von einem meiner drei Kinder oder von mir geritten wird. Glücklicherweise ist sie immer noch bei uns, eine Dame mittleren Alters mit etwas steifen Beinen, ganz wie ich. Nach einer 20-jährigen Pause vom Reiten habe ich sie gefunden, und sie ist das Beste, was mir in der Corona-Zeit passiert ist.

Foto: Privat

Mille Drescher und Luca

Als er sieben Jahre alt war, bekam ich eine Reitbeteiligung auf ihm – und ich war damals erst 13 Jahre alt. Ich durfte zwei fantastische Jahre als Ponyreiterin mit ihm erleben, doch dann gab es Probleme mit Lucas Besitzer. Eigentlich sollte ich kein eigenes Pferd haben, aber die Vorstellung, dass Lucas und mein Weg sich trennten und er wieder verkauft werden sollte (er hatte in seinem kurzen Leben bereits sechs verschiedene Besitzer gehabt), war keine Option. Also, arbeitete ich viel, um ihn mir leisten zu können, aber letztendlich bekam ich Luca zu Weihnachten geschenkt.

Seitdem sind wir zusammen – dieses Weihnachten sind es 11 Jahre. Durch alle Höhen und Tiefen, sowohl körperlich als auch seelisch, aber es ist alles wert, da ich meinen Luca habe. Seine schwierige Vergangenheit hat Spuren hinterlassen, und heute genießt er seinen Ruhestand, denn er hat mir so viel gegeben, dass er alles verdient, was ich ihm nur bieten kann.

Foto: Privat

Stinne Engelstock Mainz und Kabale

Er ist unersetzlich. Ich war dabei, als er geboren wurde. Ich musste letztendlich meinem Herzen folgen und ihn kaufen, als er vier Monate alt war – obwohl mein Verstand sagte, dass es dumm war, ein Fohlen zu kaufen. Ich war Studentin und es machte überhaupt keinen Sinn, weder finanziell noch reiterlich. Heute – 10 Jahre später – habe ich ihn immer noch, und er ist mein absolut bester Freund. Ich habe diese Entscheidung keine Sekunde bereut. Ich habe nicht einfach nur ein Pferd. Ich habe ein Pferd, weil ich IHN habe.

Foto: Privat

Sandra Austrica Schøn und Provence

Ganz ohne Zweifel meine wunderbare 32-jährige Haflingerstute Provence. Sie ist und wird immer mein Herzenspferd sein. Sie war mein Fels in der Brandung, meine beste Freundin, und das ist sie auch noch nach fast 25 Jahren.

Foto: Privat

Anita Dolleris Petersen und Colour

Mein bereits bester Freund in der Welt, also mein Once-in-a-lifetime-Pferd ist dieser hier. Colour habe ich als "letzte Chance Pferd" gekauft, denn er war wirklich vernachlässigt. Wenn er sich bei mir nicht eingewöhnt hätte, hätte er seinen Frieden finden sollen. Er zeigte heftiges Verhalten, war sehr futteraggressiv, ging anfangs sogar auf das Stallpersonal los – trotz Kette durchs Maul. Der Tierarzt riet mir tatsächlich vom Kauf ab, aber mein Teenagerherz war schon beim ersten Treffen verliebt, obwohl er einige psychische Traumata hatte. Es erforderte viel Blut, Schweiß, Tränen und Frustration, aber ich sah etwas in seinen Augen, das erste Mal als ich ihn sah, und ich bin SO froh, dass ich nicht aufgegeben habe. Er wurde der wundervollste und treueste Freund und Lebenslehrer für mich, und wir hatten 6½ wunderbare Jahre zusammen.

Foto: Privat

Isabella Jensen und Haffe

Dies hier ist mein Herzenspferd! Meine Stute hat mir durch eine sehr schwierige Zeit geholfen, jetzt, wo ich leider schlechte Nieren habe, war sie immer bereit, mich mit einer Umarmung zu trösten, wenn mein Tag etwas hart war. Sie half mir sogar einmal nach Hause zu kommen, nach einem schlimmen Sturz auf der Landstraße, obwohl sie selbst zwei geschwollene Hinterbeine hatte.

Foto: Privat

Jeltje ist mein Herzenspferd. Eigentlich sollte ich sie nur für den Verkauf vom Besitzer reiten, aber ich habe mich sofort in sie verliebt. Eigentlich wollte ich nie wieder ein Pferd haben... hatte weder Zeit, Geld noch Lust. Ich habe sie jetzt seit 5,5 Jahren (sie ist 20), und unsere Bindung und Freundschaft wird von Tag zu Tag stärker. Ich brauche kaum an Galopp zu denken, da springt sie schon an, und wenn ich einen schlechten Tag habe, ist sie sofort da und kuschelt sich an mich. Ich hatte viele Pferde im Laufe der Zeit, aber KEINES kommt ihr auch nur ansatzweise gleich. Ich liebe dieses Pferd bis zu den Sternen und hoffe auf noch viele weitere gute Jahre.

Linda Valentin Dam und Jeltje

Von Cæcilie Kallehave Jensen. Fotos: Von den Lesern von Malgré Tout zur Verfügung gestellt

-Herzenspferd

LeserInnen Geschichten:

Viele Pferdeliebhaber haben sicherlich die Erfahrung gemacht, ein ganz besonderes Pferd zu kennen oder zu besitzen. Jenes Pferd, das einem tief berührt und einen besonderen Platz im Herzen gefunden hat. Ein wahres Herzenspferd. Wir haben euch, unsere Leser, gebeten, uns Geschichten und Bilder eurer Herzenspferde zu senden – und es gibt viele solcher Pferde, sowohl die noch bei uns sind als auch jene, die im Himmel weilen.

Ganzer Bildschirm